Datenschutzberatung.

Bezüglich des Datenschutzes herrscht grundsätzlich für den Unternehmer eine Holschuld, d.h. er ist für die Einhaltung des Datenschutzes gemäß geltendem Gesetz in seinem Unternehmen selbst und verantwortlich und in der Haftung. Das Unterlassen ist kein Kavaliersdelikt. Vielmehr werden hohe Strafen für Fahrlässigkeit oder Verschulden aufgerufen.

Mit der fortschreitenden Digitalisierung, verstärkten Haftungssituationen und Vernetzung sind Unternehmen zunehmend gefordert, sich mit Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit zu befassen. Neue Gesetze, wie das im Juli 2015 in Kraft getretene IT-Sicherheitsgesetz und aktuell die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), haben Auswirkungen auf praktisch alle Unternehmen.

Es gibt viele Anforderungen, die die neue Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen bereit hält. Für Unternehmen ist unter anderem die Verpflichtung zum IT-Sicherheitskonzept wichtig, die aus dem Artikel „Datensicherheit der Verarbeitung“ hervorgeht. Außerdem soll künftig eine Risiko- und Folgeabschätzung von Datenschutzverletzungen bei neuen Verfahren durchgeführt werden.

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung.

Die Europäische Union und die Bundesregierung haben das Thema Digitale Innovation auf die Agenda gesetzt. Es ist ein Top-Thema. Um kleinen und mittelständischen Unternehmen zu helfen, dass Thema professionell anzugehen, wurden eine Reihe von Förderungsmöglichkeiten geschaffen. Für Unternehmen der klassischen Mittelstandsdefinition ergeben sich Förderungen von bis zu 80% bei Erfüllung der jeweiligen Voraussetzungen.

Wir informieren Sie gerne.