, ,

Was haben eigentlich die 12 Erfolgsgesetze mit der DIN EN ISO 9001 zu tun?

Die DIN EN ISO 9001 (Kurzform ISO 9001) ist überschrieben mit „Qualitätsmanagementsysteme – Anforderungen“. Mit über einer Million Zertifikaten weltweit ist die ISO 9001 die „Mutter aller Normen“ und kann auf eine über 30 Jahre lange Entwicklungsgeschichte zurückblicken. Sie definiert den Stand der Technik für QM-Systeme bzw. die grundlegenden Anforderungen hierzu. Es handelt sich um kein Excellence-Modell, das einen Vergleich mit anderen Unternehmen zulässt, sondern stellt einen Standard für die wichtigsten Funktionen eines QM-Systems dar. Wer ein Zertifikat nach ISO 9001 vorweisen kann, erzeugt damit bei einem Kunden das Vertrauen, das dieser Standard eingeführt ist und aufrechterhalten wird.

Um die Anforderungen der ISO 9001:2015 in eine praktikable und logische Reihenfolge, ordnen wir diese den 12 Erfolgsgesetzen zu. Die Anordnung ist bestens geeignet, die ISO 9001:2015 im Sinne eines Total Quality Management-Systems (TQM) aufzubauen, zu verwalten und weiterzuentwickeln. Ein echter Mehrwert, den wir in Kürze an Sie weitergeben werden: Eine entsprechende Software ist bereits in der Endphase der Entwicklung und wird schon bald für Sie zur Verfügung stehen.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar