Beiträge

Copyright: Felix Anrich

Die neue Datenschutzverordnung

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 ohne Übergangsfristen in Kraft. Um die Bedeutung der neuen Verordnung zu unterstreichen und die Anforderung an den Datenschutz weiter zu verschärfen, wird  neben den erhöhten Bußgeldern eine neue Rechenschaftspflicht des Daten-Verarbeiters eingeführt. Dieser muss die Einhaltung der Vorgaben des DSGVO jetzt nachweisen. Das führt regelmäßig zu einer prozessualen Beweislastumkehr.

Ihr Vorteil: Neue Beratungsfelder wie zum Beispiel Digitale Innovation, IT-Sicherheit und Datenschutz sind entstanden.

Beraten Sie im Bereich Datenschutz, Digitalisierung und / oder sind als Datenschutzbeauftragter tätig?

Beachten Sie auch hier Ihr persönliches Risikomanagement und eine angepasste Absicherung von Restrisiken. Prüfen Sie Ihre Vermögensschadenshaftpflicht! Wie sieht Ihre Deckung als Berater aus?

  • Ist die Versicherungssumme ausreichend?
  • Sind Datenschutzrisiken in Ihrer Vermögensschadenhaftpflicht vom Versicherungsschutz umfasst?
  • Gelten ausgelöste Daten- und Cyber-Drittschäden sowie Cyber- und Dateneigenschäden mitversichert?
  • Sind Vertragsstrafen bei Verletzung von Geheimhaltungspflichten oder Datenschutzvereinbarung Teil des Versicherungsschutzes

Exemplarische Haftungsrisiken eines Datenschutzbeauftragten:

Der externe Datenschutzbeauftragte haftet bereits bei leichter Fahrlässigkeit gegenüber seinem Auftraggeber in voller Höhe des verursachten Schadens. Unterläuft dem Datenschutzbeauftragten ein Fehler, der für das betreute Unternehmen zu einer Strafzahlung führt, wird das Unternehmen einen Regressanspruch erheben.

Gemeinsam mit Sascha Kugler von der Alchimedus Management GmbH haben wir eine exklusive Versicherungslösung für Unternehmensberater entwickelt, welche unter anderem auch solche Restrisiken absichert.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie ergänzende Informationen? Sprechen Sie mich einfach an!

P.S.: Besuchen Sie unsere neue Homepage – exklusiv für Sie als Unternehmensberater! www.versicherungsschutz-unternehmensberater.de

E-Mail:                 anrich@fairnancial.de
Homepage:        www.fairnancial.de

Copyright: Felix Anrich

Wichtiger Hinweis für jeden Unternehmensberater und seine Kunden

Wie jedes Jahr werden auch Ihre Büros, Firmen und Werkstätte weihnachtlich geschmückt. Sie als Firmeninhaber sollten jedoch Folgendes wissen und beachten:  

Dekorationen wie beispielsweise Lichterketten müssen im Rahmen der DGUV Vorschrift 3 zur Prüfung der elektrischen Anlagen geprüft sein. Egal, ob es sich um LED oder Glühbirnen handelt, gehört Weihnachtsbeleuchtung  zu den „ortsveränderliche Betriebsmitteln“ und muss regelmäßig geprüft werden.  

Wenn dies nicht gemacht wird und es dadurch zu einem Brand kommt, kann der Versicherungsschutz verloren werden. Die Missachtung solcher Sicherheitsvorschriften ist kein fahrlässiges Verhalten mehr, sondern gilt als vorsätzliche Missachtung der Sicherheitsvorschriften.

Daher: Auch die Weihnachtbeleuchtung bei der Prüfung nicht vergessen! Lieber das vierte Lichtlein anzünden und entspannt Weihnachten feiern, als an Weihnachten Feuer löschen.

In diesem Sinn wünsche wir Ihnen schon einmal entspannte Feiertage und ein gesundes neues Jahr!

E-Mail:                 anrich@fairnancial.de
Homepage:         www.fairnancial.de

Ein neues Linear B – Softwareupdate steht zur Verfügung und kann über folgenden Link installiert werden.

http://alchimedus-solutions.com/Download/Programs/LB/LinearB-Setup.exe

Mit dem aktuellen Linear B -Update werden Ihnen eine Reihe von neuen Berichten zur Verfügung gestellt. Wir haben vor allem die Kurz- und Großprojektberichte für die Module AAA und AML angepasst. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Vorlage auf Ihr Angebot und die Beratungssituation anpassen.

Die Informationen im Einzelnen

Der BAFA Rahmenbericht verbindet die einzelnen Bausteine einer Beratung in eine Art Übersichtsbericht. In der Anlage sind dann die Einzelanalysen aus AML, AAA, Alchimedus und ggfs. Nachweise zu dokumentieren.

Der AML/AAA-Kurzbericht dient der Berichterstattung auf Basis der jeweiligen Analyse ohne Zukunftsprojekte und der in der Funktion Ampel mit Scorecard markierten Fragen.
Der AML/AAA Gesamtbericht: Bericht für alle im jeweiligen Check angebotenen Fragen mit den konkreten und in der Beratung erarbeiteten Maßnahmen.

Der QM-Bericht folgt den Regeln bei der Einführung und der Auditierung von Qualitätsmanagementsystemen und führt bei den Anforderungen jeweils die Nachweise und die Beschreibung des jeweiligen Prozesses auf. Sie erhalten im Brief den Stand Ihres Managementsystems gemäß dem jeweiligen Anforderungskatalog.

Weiter wurden bei den AAA unter der Themengruppe Kreditanfragen weitere Fragenkataloge eingebaut.

Zudem wurden weitere Optimierungen getätigt.

Copyright: Omid Manavi / Kreditordner.com

Ein wichtiger Beitrag für alle Unternehmensberater, die Kunden mit Finanzierungsbedarf haben!

Kreditinstitute werden zukünftig noch vorsichtiger und wählerischer im Firmenkreditgeschäft werden. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen werden es verstärkt schwerer haben, einen Gewerbekredit zu erhalten, sollten sie unvorbereitet in Finanzierungsgespräche gehen.

Unternehmen werden folgende Anforderungen erfüllen müssen:

Vollständigkeit der Unterlagen

Aufgrund der niedrigen Zinsmarge müssen Banken zukünftig ökonomisch Kreditanträge bearbeiten. Unternehmen müssen einen vollständigen Kreditordner zur Verfügung stellen, ohne dass Banken mehrfach nach Unterlagen nachfragen.

Fazit: Ohne Kreditordner werden zukünftig keine Kreditanfragen mehr bearbeitet.

Kreditausfallrisiko dokumentieren:

80% der Unternehmen besitzen ein mittleres Branchenrisiko. Eine Vielzahl der Branchen erwirtschaftet niedrige Renditen. Ein mittleres Branchenrisiko bedeutet für Banken mittlerweile ein zu hohes Kreditausfallrisiko.

Es werden nur noch Unternehmen finanziert, die entweder über ausreichende private Sicherheiten verfügen oder die über ein Geschäftsmodell verfügen, das  es erlaubt, ausreichende Renditen zu erwirtschaften.

Fazit: Als Unternehmensberater mit der Beratersoftware Linear B können Sie eine hervorragende Positionierung erarbeiten, die fUmür Banken sinnhaft ist.

Kontinuierliche Bonität verbessern

In der Regel sind die Bonitätsauskünfte bei der Creditreform oder Euler Hermes nicht auf dem aktuellen Stand. Wirtschaftsauskunftsdateien sind jedoch die Grundlage einer Kreditbeurteilung. Wenn diese nicht gepflegt sind, werden höhere Zinssätze für Gewerbekredite verlangt.

Unser Tipp:

Die Finanzierungsfähigkeit zu erlangen und in einem kontinuierlichen Vitalisierungsprozess zu verbessern, bietet Ihnen als Unternehmensberater hervorragende Möglichkeiten für Mehrumsatz und Kundenbindung.

Weitere Informationen unter www.kreditordner.com

Copyright: Markus Grutzeck

Durchschnittlich mehr als 27 % der B2B Adressen sind fehlerhaft. Anschriften sind unvollständig. Unternehmen gibt es nicht mehr. Die Rechtsform oder Firmierung haben sich geändert. Ein strukturiertes, zentrales Adressmanagement hilft die Datenqualität zu sichern, Unternehmensabläufe zu beschleunigen, die Transparenz zu erhöhen und den Datenschutz zu gewährleisten.

  • Lesen Sie im kostenlosen Praxisleitfaden Adressverwaltung:
  • Warum ist ein zentrales Adressmanagement notwendig?
  • Welche Daten gehören ins Adressmanagement?
  • Datenpflege: Wie bleiben die Daten aktuell?
  • So arbeiten die Anwender mit Software zur Adressverwaltung
  • Checkliste für die Auswahl von Software für das Adressmanagement

Jetzt kostenlos Praxisleitfaden Adressmanagement lesen …

Ab sofort finden Sie in der Software Linear B im Modul AAA den Datenschutz Quick Check.

Probieren Sie den Datenschutz Quick Check direkt online aus!

https://datenschutzcheck.alchimedus.de/

Datenschutz: Ein zentraler Baustein der Unternehmerpflichten

Der Gesetzgeber unterscheidet im Datenschutz zwischen Firmen mit weniger als neun Mitarbeitern, die personenbezogene Daten verarbeiten, und Unternehmen, die mehr als neun Mitarbeiter beschäftigen.

Für die erste Gruppe gilt es eine Meldepflicht, d.h. dass personenbezogene Daten verarbeitet werden, für die zweite Gruppe ist die Einsetzung eines Datenschutzbeauftragten sogar zwingend erforderlich.

Personenbezogene Daten verarbeitet jedes Unternehmen, das eine Kundenkartei oder ein CRM-System hat.

Zunehmend mehr Prüfungen

Die Aufsichtsbehörden prüfen zunehmend mehr, ob die gesetzlichen Richtlinien und Vorschriften eingehalten werden. Diese gelten unabhängig von der Mitarbeiteranzahl für alle Firmen.

Hohe Geldbußen bei Verstößen

Da bei Verstößen für Geschäftsführer hohe Geldbußen drohen, haben wir einen Onlinetest entworfen, mit dem Sie sich innerhalb von zwei Minuten ein Bild machen können, wie gut Ihr Unternehmen im Bereich Datenschutz aufgestellt ist.

Im Anschluss erhalten Sie zeitnah eine detaillierte Auswertung per E-Mail, die Ihnen aufzeigt, in welchen Bereichen noch Entwicklungsbedarf besteht.

Hier geht es direkt zum Datenschutz Quick Check!

https://datenschutzcheck.alchimedus.de/

 

Optimierungen und neue Funktionenlinearblogo_rgb_150dpi_bunt

Weil ständige Verbesserung unser Hauptanliegen ist, haben wir wieder einige Neuerungen in Linear B vorgenommen. Sie können künftig im Modul Alchimedus® Coaching (Präferenzanalyse, PA Coaching) und der Potenzialanalyse Consulting die Fragen per Umschaltfunktion individuell mischen, so dass es vorab nicht ersichtlich ist, welcher Farbe des Alchimedus® Drei-Kräfte-Modells die jeweilige Frage zugeordnet ist. Unter Fragen zum Ausfüllen können Sie die jeweiligen Fragebögen nach Ihren Wünschen und Ihrem Bedarf gemischt oder ungemischt ausdrucken.

AAA-Checks

Innerhalb der AAA-Checks verfügen nun folgende Analysen über eine eigenständige Radar- und Balkendarstellung sowie detallierte Ampeln.

Die Aufstellung für Ihren Überblick:

  • AAA Business Canvas
  • AAA Rating Check Fragen Stand 2007
  • AAA Businessplanmaker KMU
  • AAA Commercial Due Diligence
  • AAA Befragung Mitarbeiter GB Engagement
  • AAA Unternehmenspotenzialanalyse kurz Rating
  • AAA Wirtschaftliche Gesamtanalyse Prerating
  • AAA Wirtschaftliche Analyse Pre Rating
  • AAA Success Analyse
  • AAA Markenkern
  • AAA Befragung Psychische Gefährdungsbeurteilung-Faktoren
  • AAA Beschaffung Kurzbetrachtung
  • AAA Marken- und Marketingcheck Basis
  • AAA Zielgruppendefinition B2C
  • AAA Zielgruppendefinition B2B
  • AAA Engagementindex Kurzbetrachtung
  • AAA Strategiewert
  • AAA Gründer Basischeck
  • AAA Auftragsklärung
  • AAA BGM Basischeck
  • AAA Markencheck
  • AAA Liquiditätsverbesserung

Arbeitsschutzcheck ist neu!

In der Linear B finden Sie einen neuen Arbeitsschutzquickcheck, der  mit dem nächsten Update aktiv sein wird. Sie können ihn alternativ aber auch sofort online ausprobieren: https://arbeitsschutzquickcheck.alchimedus.de

Was ist der Arbeitsschutzquickcheck?

Sie beschäftigen mind. 1 Mitarbeiter? Dann sollten Sie sich des Themas Arbeitsschutz und der rechtlichen und finanziellen Konsequenzen für die Nichteinhaltung bewusst sein.

Arbeitsschutz ist hohes Gut. Er verfolgt das Ziel, durch ein sicherheitsgerechtes und gesundheitsbewusstes Zusammenwirken von Leitung und Mitarbeitern Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Denn Arbeits- und Gesundheitsschutz dienen der Prävention, der Aufrechterhaltung bzw. sogar der Verbesserung der Gesundheit der Mitarbeiter und wirken somit indirekt auf die Leistungsfähigkeit und die Leistungsverbesserung. Eine professionelle Organisation zum Arbeits- und Gesundheitsschutz stellt Daten zur Wirksamkeit der Prävention zur Verfügung.

 

Für Kurzentschlossene – wir haben noch drei Plätze für den exklusiven Szenetreff!

Sie sind Unternehmensberater / -in? Dann sollten Sie das nicht versäumen!

Halten Sie sich den 15. März 2017 in Ihrem Kalender für ein Seminar in Frankfurt am Main frei, in dem wir Ihnen fünf Vorträge zu zentralen Themen für Ihren Beratungserfolg bieten.

Es sind noch drei Plätze frei!

Ihr Einsatz

Teilnahmegebühr: € 89,- netto  inkl. Getränke, Pausensnack, Publikation von Sascha Kugler „Die Success DNA. Die zwölf Gesetze des Erfolges“.

succsses-dna-wbm_web

Sichern Sie unter sekretariat@alchimedus.com Ihren Platz!

Das werden Sie hören!

1. BAFA-Berichterstattung – Wie geht das?

Kathleen Rüssmann / BAFA-Leitstelle BDS – DGVmbH,  http://www.foerder-bds.de

Die Förderungsgesellschaft des BDS – DGVmbH ist im Auftrag des Bundesministers für Wirtschaft und Energie als Leitstelle tätig und prüft Antragsunterlagen zur Bezuschussung von Unternehmensberatungen.

2. Beraterperformance – Wie berate ich noch effizienter und vor allen Dingen wirkungsvoller!

Sascha Kugler / Alchimedus Management GmbH, www.linearb-software.de, www.alchimedus.com

Alchimedus® ist die ganzheitliche Methode, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und zur Erreichung des Unternehmenserfolges alle im Unternehmen vorhandenen Potenziale berücksichtigt. Die brandneue Software Linear B ist das professionelle Werkzeug für die Unternehmensberatung mit Alchimedus®.

3. Risikomanagement: Haftungssituationen für Berater/-innen und für Geschäftsführer.  Das neue Beratungsfeld!

Felix Anrich / Finance Plan+ GmbH, www.fpplus.de

Die FinancePlan+ GmbH ist ein unabhängiges und inhabergeführtes Dienstleistungsunternehmen, welches sich auf die Beratung von Finanz- und Versicherungsprodukten spezialisiert hat.

4. Kundengewinnung für die Unternehmensberatung

André Wittig / unternehmenswelt, www.unternehmenswelt.de

Die Zandura GmbH gehört zur Unternehmensgruppe der Foundervision AG und betreibt Onlineangebote für Businesskunden wie www.unternehmenswelt.de.

5. AQM3 – Die neue Kraft in der Mittelstandsberatung

Martin Auer / AQM3 Mittelstandconsulting GmbH

Im Mittelpunkt der Arbeit der AQM3 steht die Maximierung der organisationalen Energie, die Minimierung der unternehmerischen Risiken und die Steigerung der Unternehmensperformance.

Frankfurt am Main – 15.3.2017

Anmeldung: sekretariat@alchimedus.com

Sie sind Unternehmensberater / -in? Dann sollten Sie das nicht versäumen!

Halten Sie sich den 15. März 2017 in Ihrem Kalender für ein Seminar in Frankfurt am Main frei, in dem wir Ihnen fünf Vorträge zu zentralen Themen für Ihren Beratungserfolg bieten.

Es sind noch Plätze frei!

Ihr Einsatz

Teilnahmegebühr: € 89,- netto  inkl. Getränke, Pausensnack, Publikation von Sascha Kugler „Die Success DNA. Die zwölf Gesetze des Erfolges“.

succsses-dna-wbm_web

Sichern Sie unter sekretariat@alchimedus.com Ihren Platz!

Weitere Informationen über unsere Referenten, ihre Vorträge und den Veranstaltungsort in zentraler Lage in Frankfurt a. M. erfahren Sie in Kürze hier!

Das werden Sie hören!

1. BAFA-Berichterstattung – Wie geht das?

Kathleen Rüssmann / BAFA-Leitstelle BDS – DGVmbH,  http://www.foerder-bds.de

Die Förderungsgesellschaft des BDS – DGVmbH ist im Auftrag des Bundesministers für Wirtschaft und Energie als Leitstelle tätig und prüft Antragsunterlagen zur Bezuschussung von Unternehmensberatungen.

2. Beraterperformance – Wie berate ich noch effizienter und vor allen Dingen wirkungsvoller!

Sascha Kugler / Alchimedus Management GmbH, www.linearb-software.de, www.alchimedus.com

Alchimedus® ist die ganzheitliche Methode, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und zur Erreichung des Unternehmenserfolges alle im Unternehmen vorhandenen Potenziale berücksichtigt. Die brandneue Software Linear B ist das professionelle Werkzeug für die Unternehmensberatung mit Alchimedus®.

3. Risikomanagement: Haftungssituationen für Berater/-innen und für Geschäftsführer.  Das neue Beratungsfeld!

Felix Anrich / Finance Plan+ GmbH, www.fpplus.de

Die FinancePlan+ GmbH ist ein unabhängiges und inhabergeführtes Dienstleistungsunternehmen, welches sich auf die Beratung von Finanz- und Versicherungsprodukten spezialisiert hat.

4. Kundengewinnung für die Unternehmensberatung

André Wittig / unternehmenswelt, www.unternehmenswelt.de

Die Zandura GmbH gehört zur Unternehmensgruppe der Foundervision AG und betreibt Onlineangebote für Businesskunden wie www.unternehmenswelt.de.

5. AQM3 – Die neue Kraft in der Mittelstandsberatung

Martin Auer / AQM3 Mittelstandconsulting GmbH

Im Mittelpunkt der Arbeit der AQM3 steht die Maximierung der organisationalen Energie, die Minimierung der unternehmerischen Risiken und die Steigerung der Unternehmensperformance.

SAVE THE DATE – Frankfurt am Main – 15.3.2017 – 10.00 bis 14.00 Uhr

Anmeldung: sekretariat@alchimedus.com