Beiträge

Im letzten Newsletter haben wir versprochen Ihnen zu verraten, wie sich die 12 Erfolgsgesetze von Unternehmen auf die Aufgabe eines Performance Trainers übertragen lassen.

Jürgen Röder, verantwortlich für die Ausbildung zum Performance Trainer bei Alchimedus®, beschreibt die 12 Trainer-Gesetze wie folgt:

  1. Zeige und lebe eine begeisternde Identität als Trainer!
  2. Formuliere und vermittle klare Nutzen- und Zielorientierung in deinen Trainings!
  3. Pflege stets den sicheren Umgang mit Equipment und Ressourcen!
  4. Gewährleiste kontinuierliche Perfektion in Ablauf und Schulungsdesign!
  5. Führe, fordere und fördere aus Leidenschaft!
  6. Zeige Toleranz für Innovation und neue Wege!
  7. Entwickle eine lernfördernde Atmosphäre sowie proaktive Teilnehmerorientierung!
  8. Lebe und pflege eine klare Partnerschaft mit deinen Kunden und Auftraggebern!
  9. Bemühe dich stets um spürbare und sichtbare Potenzialentwicklung deiner Teilnehmer!
  10. Kommuniziere erreichend und zielgerichtet!
  11. Bilde eine vertrauende und zutrauende Gemeinschaft aus allen Teilnehmern, Mitarbeitern und Führungskräften!
  12. Verbessere deine Trainings rigoros, mit System und Disziplin!

 

alchimedusPerformance

 

Röder

Sind Sie es (sich) wert?

Wirklich erfolgreiche Unternehmer besitzen das neunte SUCCESS-GEN, das Gen der proaktiven Harmonie. Dabei geht es um eine innere Einstellung, die eine überzeugte Bejahung des aktiven Handelns zwingendvoraussetzt. Sagen Sie ja zu Ihrer erfolgreichen Zukunft!

Proaktiv im Einklang sein mit dem gesamten Kontext Ihrer Unternehmung, das ist ab jetzt eine Ihrer Kernaufgaben. Die Bedürfnisse von Menschen und Märkten und die Art und Weise, wie man diese am besten bedient, ändern sich ständig. Die Situation ist nie statisch, sondern immer dynamisch und im Wandel. Damit Sie nicht ins Hintertreffen gelangen, müssen Sie aktiv, besser noch proaktiv, handeln. Sie müssen etwas tun, um Ihren Ball im Spiel zu halten.

succsses-dna-wbm_web

Verfügen Sie über ein perfektes Netzwerk?

Es wird Sie nicht verwundern, zu hören, dass die meisten Erfolge eine Gemeinschaftsleistung sind. Jeder erfolgreiche Unternehmer verfügt über ein gut funktionierendes Netzwerk an Mitarbeitern, Zulieferern und Partnern. Je besser dieser Pool an Ressourcen funktioniert, desto wahrscheinlicher und stabiler wird Ihr Erfolg sein.

Das achte SUCCESS-GEN beschäftigt sich mit der Frage, wie man ein effizientes Netzwerk schaffen kann und wie man das Konzept einer fairen Partnerschaft leben kann.

succsses-dna-wbm_web

Wir ernten, was wir säen!

Wenn Sie mit Ihrer Unternehmung langfristig erfolgreich sein wollen, müssen Sie andere von Ihrer Idee überzeugen, sie begeistern und bewegen – Sie brauchen positive Energie! Es ist kein physikalisches Geheimnis, dass Energie nötig ist, um einen Körper zu bewegen und zu beschleunigen.

Erfolgreiche Unternehmer brauchen positive Energie, um Partner und Kunden zu bewegen, zu inspirieren und zu stimulieren. Sie müssen ihre Geschäftspartner, Ihr Team und Ihre Zielgruppe dazu motivieren, zu investieren, mitzumachen oder ihr Angebot zu kaufen.

Erfolgreiche Menschen erzeugen eine Art Energiefeld, das sich im Kontext Ihrer Unternehmung aufbaut und sie zum Autor ihrer eigenen Erfolgsstory macht.

succs-dna

 

 

Von Oktober bis Dezember 2015 fand die erste Train-the-Trainer-Ausbildung unter der Leitung von Jürgen Röder statt. Alle Teilnehmer waren hochmotiviert und konnten nach insgesamt zwölf Ausbildungstagen ihr Zertifikat zu Recht stolz in Händen halten.

Die professionelle Vermittlung von Trainingskompetenzen sowie insbesondere die Möglichkeiten der praxisrelevanten Umsetzung der Inhalte und Methoden wurde von den Teilnehmern sehr positiv bewertet.

Ab Februar geht die Ausbildung in die nächste Runde und es sind nur noch drei Plätze frei! Also greifen Sie schnell zu!

Die Daten:

Modul I: 19. – 21.02.2016
Modul II: 03. – 06.03.2016
Modul III: 07. – 10.04.2016

Informieren Sie sich doch unter www.alchimedus-training.de darüber, welchen Mehrwert unser Programm für Sie haben kann!

Wir freuen uns auf Sie!

…so eine Headline im Newsletter „WMD brokerchannel“.

Das Beratungsunternehmen „Conav“ macht in dem Artikel auf die verschiedenen Haftungsfallen für Manager aufmerksam. Neben der weitgehend nicht bekannten oder ignorierten Tatsache, dass Manager auch nach ihrem Ausscheiden aus einem Unternehmen noch haftbar gemacht werden (siehe aktuelle Fälle aus der Automobilindustrie), ist sich kaum jemand bewusst, was die ressortübergreifende Haftung für ihn persönlich bedeutet: Nach aktueller Rechtslage ist ein Manager nicht nur für seinen eigenen Bereich verantwortlich, sondern er verantwortet auch horizontal die Bereiche seiner Kollegen mit.

Dagegen schützen sich viele mit einer D&O Versicherung, doch dies könnte u.U. nicht ausreichen. So beschreibt Conav in ihrem Artikel: „… Unklar ist in diesen Fällen oft, ob die Deckung noch in voller Höhe und zu den vormaligen Konditionen zur Verfügung steht. Solcherart Nachhaftung bemühen vor allem auch gern Insolvenzverwalter bei ihren Versuchen, noch Liquidität zu beschaffen…“

Deshalb sollten Manager und Geschäftsführer auch das Haftungsthema einem Qualitätsmanagement unterziehen, um alle Haftungsrisiken zu kennen und Präventivmaßnahmen zu entwickeln. Die Initiative für Qualität in der Unternehmensführung e.V. (IFQU) hat hierzu ein Zertifizierungsprogramm entwickelt:

Geprüfte Geschäftsführung, ein ISO-konformes, auf KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) basierendes QM-System in allen wesentlichen Ebenen der Geschäftsführung.

Weitere Infos unter: www.ifqu.de

ifqu-logo-final

Die Wertschätzung von Kapital und Ressourcen führt zu einer effektiven Wertschöpfung!

Autor und Copyright: Sascha Kugler

Das SUCCESS-GEN der ökonomischen Achtsamkeit verlangt von Ihnen Pflichtbewusstsein, Disziplin, Eigenverantwortung, Bescheidenheit, Zurückhaltung und umsichtiges Vorgehen – zu jeder Zeit.

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche, setzen Sie Ihre Mittel sorgsam ein und achten Sie darauf, stets das Nützliche vom Unnützen zu unterscheiden. Messen Sie der Planung, Kontrolle und Sicherung Ihrer Finanzen höchste Bedeutung zu – ein achtsames Finanzmanagement kann schnell überlebenswichtig werden.

Vorausschauende und daher erfolgreiche Unternehmer legen in guten Zeiten Mittel für schlechte Zeiten zurück – wie ein Eichhörnchen, das für den Winter vorsorgt. Die Erfolglosen geben alles aus, was sie haben, wenn sie es haben, und manchmal auch schon das, was sie erst noch verdienen wollen. Damit landen sie in einer selbstverschuldeten Unfreiheit, welche sie bewegungsunfähig macht und daran hindert, die Chancen, die Ihnen das Leben tagtäglich bietet, zu nutzen.

succsses-dna-wbm_web

Finden Sie Ihre Identität und leben Sie Ihre Vision!

Autor und Copyright: Sascha Kugler

succsses-dna-wbm_web

Das erste SUCCESS-GEN Vision definiert die Identität und führt zum eigenen Selbstwert, zur eigenen Verwurzelung und schafft innere Werte. Was macht mich aus? Was macht mein Unternehmen aus? Welchen Wertekatalog lege ich meinen Handlungen zugrunde? Die Antwort fördert den Gemeinschaftssinn, fordert uns auf, das gemeinsam für gut Befundene zu bewahren, Bewährtes zu hüten und Treue zu leben.

Erfolgreiche Menschen haben eine visionäre Identität und widmen dieser immer wieder ausreichend Zeit und Energie! Sie bauen an ihrer Vision, feilen, modellieren und optimieren.

Denn sie wissen, die Identität ist die treibende Kraft für alles. Eine begeisternde Vision gibt ihnen und ihren Mitstreitern Sinn und Energie.

 

Im Gegensatz zu fast allen anderen Produkten nutzt sich Software nicht ab. Eine gebrauchte Lizenz hat für den Käufer den gleichen Wert wie eine neue – mit dem Unterschied, dass er sie zu wesentlich günstigeren Konditionen bezieht. So verkauft beispielsweise der Münchner Anbieter usedSoft gebrauchte Lizenzen für bis zu 30 Prozent unter dem Neupreis.

Neben den neuesten Versionen wie Microsoft Office 2013 oder Exchange Server 2013 stehen auf dem Gebrauchtsoftware-Markt auch ältere Programme zur Verfügung, die als Neuware mitunter gar nicht mehr angeboten werden: ein besonderer Vorteil, wenn es um den schnellen und unkomplizierten Nachkauf von Lizenzen geht. Denn sind in einem Unternehmen weniger Softwarelizenzen vorhanden als tatsächlich genutzt werden, ist schnelles Handeln gefragt.

Unterlizenzierung ist durchaus keine Kleinigkeit: Es drohen Schadensersatzansprüche in oft empfindlichem Umfang, zudem strafrechtliche Konsequenzen. Wenn ein Unternehmen mehr Lizenzen verwendet als tatsächlich erworben wurden, gilt dies als Vervielfältigung eines geschützten Werkes. Das ist ein eindeutiger Verstoß gegen das Urheberrecht. Unternehmen, die feststellen, dass zu wenige Lizenzen vorliegen, sollten daher schnell ihren Lizenzbestand auf die korrekte Anzahl aufstocken. Auf dem Gebrauchtsoftware-Markt geht dies genauso günstig und schnell wie unkompliziert: zum Beispiel direkt über den Online-Shop von usedSoft.

Auf der Webseite www.usedSoft.com finden sich zudem umfangreiche Informationen zu gebrauchter Software und dem Unternehmen, das den Markt etabliert hat.

usedSoft

Claim_deutsch_lang